Search
  • Termine nach Vereinbarung | 079 793 02 49
Search Menu

SOPHROLOGIE

Sophrologie ist eine 1960 vom Neurologen und Psychiater Prof. Alfonso Caycedo entwickelte Entspannungsmethode, deren Ursprunge im autogenen Training, im Zen und im tibetanischen Buddhismus liegen. Sophrologie (SOS-PHREN-LOGOS) bedeutet «Lehre der Harmonie des Bewusstseins». Durch bewusstes Atmen und gezielte Konzentration wird ein Zustand tiefster Entspannung und die Wiederentdeckung der körperlichen Empfindungen erreicht.

Was kann ich mit Sophrologie erreichen?

  • Mich in jeder Situation zu entspannen
  • Meine Selbstsicherheit und mein Selbstvertrauen wieder zu entdecken oder wieder zu finden
  • Mein Potential und meine Fähigkeiten zu entfalten
  • Negative Perspektiven und Vorurteile zu ändern, um meine Zukunft positiv anzugehen
  • Mich auf stressige Situationen vorzubereiten: Prüfungen, Interviews, Wettkämpfe, Konzerte etc.
  • Meine Kreativität zu entwickeln
  • Meine Motivation zu stimulieren
  • Mein Konzentrationsvermögen und Gedächtnis zu verbessern
  • Mein Suchtverhalten zu überwinden

Kinder

Sie beobachten Schwierigkeiten Ihres Kindes mit:

  • Lesen, Schreiben und Rechnen, Verstehen
  • Konzentration, Aufmerksamkeit, Prüfungen
  • Schlafen, Selbstsicherheit, Motivation
  • Aggressivität, Stress, Eifersucht

Wie ich mit Kindern und Eltern arbeite

Nach einer ersten Sitzung nur mit Mutter und/oder Vater werden wir zusammen entscheiden, ob Kinesiologie oder Sophrologie die geeignete Methode für Ihr Kind ist. Es könnte auch sein, dass ich den Eltern selbst parallel zur Behandlung des Kindes eine oder mehrere Sitzungen empfehle.  Eine Sitzung dauert eine Stunde und findet am besten mit dem Kind allein statt. Spielerische Übungen und ein herzhaftes Lachen sind feste Bestandteile von Kinesiologie- und Sophrologie-Sitzungen.


Wie bin ich zur Sophrologie gekommen?

1979, im Alter von 15 Jahren, habe ich die Sophrologie in Madrid entdeckt. Der Sophrologe Dr. Mariano Espinosa war einer der ersten Schüler von Dr. A Caycedo, dem Gründer der Sophrologie. Ich habe damals zusammen mit meinem Vater einen dreimonatigen, intensiven Gruppenkurs besucht. Wir waren beide so begeistert von den positiven Wirkungen auf unsere Lebensqualität, dass meine Mutter und dann noch zwei Geschwister auch einen Sophrologiekurs besucht haben. Die Sophrologie hat mich seitdem immer begleitet, bei der Vorbereitung von Universitätsprüfungen, bei Jobinterviews, Sitzungen mit schwierigen Kunden und Geschäftsreisen.  Heute, als Mutter von vier Kindern, bin ich unendlich dankbar, dass ich mit der Sophrologie ein einfaches Werkzeug habe, um mit schwierigen Situationen positiv umgehen zu können und mich einfach wohler zu fühlen.


Meine Ausbildung in Sophrologie